Schnelle Hilfe und Unterstützung

Manchmal sind Lebensprobleme so belastend, dass sie die Lebensqualität deutlich einschränken, ihre tiefen Spuren eingraben, zur Hilfe mehr als nur ein Reden mit Freunden, sondern psychotherapeutisches Fachwissen erforderlich ist. Gleichzeitig scheut man sich aber, zum Arzt auf Krankenschein zu gehen oder oft monatelange Wartezeiten beim Psychologen in Kauf zu nehmen. Die Not drückt jetzt.

Ziel meiner psychotherapeutischen Beratung ist es, Ihnen schnellstmöglich Hilfe und Unterstützung zu geben.

Meine Hilfe soll die belastenden Zusammenhänge aufdecken und Sie auf dem Weg zu einer ganzheitlichen Gesundheit mit Freude am Leben zu begleiten:

Problemfelder können sein:

  • Beziehungsprobleme in Partnerschaft, Familie oder Beruf
  • Sinn- und Lebenskrisen
  • Quälende Selbstwertprobleme
  • Depressive Verstimmungen
  • Überforderung, Stress und Burnout
  • Ängste
  • Schlafstörungen

„Heute ist der erste Tag meines restlichen Lebens“

Das Heute gilt es zu gestalten. Dies zählt. Das Morgen hat morgen seine eigenen Herausforderungen. Ich möchte Ihnen Mut machen, sich mit den Sie quälenden, belastenden Themen Ihres Lebens auseinanderzusetzen, sich helfen und begleiten zu lassen um wieder zu einer größeren Lebensqualität zu gelangen.

Elfi Kühn Psychotherapie

Es gibt immer einen Weg. Manchmal ist dieser anders, als man sich vorstellt und es braucht Ermutigung, fachkompetente Hilfe und Begleitung. Ich möchte mit Ihnen Wege finden, wie Sie neue Zuversicht gewinnen, bei Zweifeln Stärkung erfahren und mit Selbstvertrauen und Mut jedem einzelnen neuen Tag begegnen. Dies zu erleben ist ein lohnenswertes Ziel. 

Psychoonkologische Begleitung

Immer häufiger müssen Ärzte die Diagnose Krebs stellen. Dies ist für alle Menschen ein großer Schock. Von einer Minute auf die andere wird das ganze bisherige Leben aus den Angeln gehoben, es scheint einem der Boden unter den Füßen zu entgleiten. Man fühlt sich oft hilflos und allein mit seinen Sorgen und Nöten, will die Angehörigen nicht unnötig belasten und bräuchte doch dringend ein hilfreiches Gegenüber.

Fragen stellen sich:

  • Wie gehe ich mit der Erkrankung um?
  • Wie rede ich mit meinem Partner, meinen Kindern und Familienangehörigen darüber?
  • Was ändert sich und macht mir Angst?
  • Wem kann ich von meinen Ängsten erzählen, wo mich aussprechen ohne Angst haben zu müssen, den anderen zu sehr zu beschweren?

All diese Fragen belasten und bedrücken. Hier kompetenter An- und Aussprechpartner bei den persönlichen Sorgen und Ängsten zu sein und Hilfe bei der ganz individuellen Krankheitsverarbeitung zu geben ist mein Anliegen. Dabei schöpfe ich aus jahrzehntelanger Zusammenarbeit mit medizinischen Fachbereichen und der Beratung erkrankter Menschen.